PHYSIOTHERAPIE

Was ist Physiotherapie?

Physiotherapie hilft Ihnen mit gezielten Bewegungen, Techniken und Übungen Beschwerden zu lindern oder gar zu beseitigen. Eine bekannte Situation ist der "klassische Rückenschmerz" der durch eine falsche Haltung bei der Arbeit, im Haushalt, oder in der Freizeit auftritt.

Kennen Sie es auch?
Schnell etwas gehoben, zu schnell gedreht oder gestreckt und schon sticht es. Oder Sie haben sich in der Nacht "verlegt" und schon zieht es im Rücken, Nacken oder Schulterbereich.

Auch ein häufiger Grund weshalb eine physiotherapeutische Behandlung benötigt wird sind Operationen, nach denen die Bewegungsfreiheit erst wieder erarbeitet und trainiert werden muss. Eine dabei weitere häufige Erscheinung tritt nach der Operation bzw. Reha auf.

Haben Sie es schon erraten?
Genau, aufgrund der Wundheilung ist das betroffene Gewebe noch nicht voll belastbar. Nachdem man nun aber endlich wieder schmerzfrei ist, übersieht man die eigenen Leistungsgrenzen relativ leicht.
Dies führt zu einer Überbelastung, Schmerzen und Frustration gleich mit inbegriffen.

Wie genau hilft Ihnen nun die Physiotherapie?

Im direkten Erstgespräch gehen Sie bei der sogenannten Anamnese gemeinsam mit Ihrer Therapeutin / Ihrem Therapeuten auf Ihr Beschwerdebild ein. Dabei bringen Sie sämtliche ärztliche Befunde zu Ihrem Beschwerdebild von Ihnen mit, damit wir uns ein umfassendes Bild des IST-Zustandes machen können.

Alle Organe, Knochen, Sehnen und Muskeln sind miteinander im Körper verbunden. Daher können auch alte Verletzungen oder Eingriffe eine Auswirkung auf Ihre aktuellen Beschwerden haben.
Scheuen Sie daher nicht zurück, uns diese auch mitzuteilen!
Damit helfen Sie mit, Ihren Therapieerfolg schneller und nachhaltiger zu erreichen.

Sie vereinbaren gemeinsam mit Ihrer Therapeutin / Ihr Therapeut die Ziele der Therapie genauer. Anhand dieser Grundlagen erstellen wir für Sie ein speziell massgeschneidertes Therapieprogramm. Dabei berücksichtigen wir besondere Bedürfnisse oder Belastungen in Ihrem Alltag.

Während des Zeitraums der Therapieserie unterstützen Sie gezielte Übungen, welche Sie zusätzlich während der Arbeit, dem Haushalt oder in der Freizeit machen können, bei Ihrem Therapieerfolg.

Am Ende der Therapieserie führt Ihre Therapeutin / Ihr Therapeut eine erneute Beurteilung des IST-Zustandes durch, um festzustellen wie gut die vereinbarten Ziele erreicht oder sogar übertroffen wurden.

Anwendungsgebiete

Wirbelsäulenbeschwerden
  • Rückenschmerzen (Lumbalgie, Ischialgie, Lumboischialgie)
  • Verspannungen
  • Bandscheibenprobleme (Discopathie, Discusprolaps, Discusprotusion)
  • Hexenschuss
  • Cerebralsyndrom
  • Gleitwirbel (Spondylolisthesis, Anterolisthesis)
  • Osteochondrose
  • Spondylathrose
  • Skoliose
  • Haltungsschulung bei Fehlhaltungen jeder Art, …

Gelenksbeschwerden
  • Rheumatische Erkrankungen (chronische Polyarthritis/rheumatoide Arthritis, Mb. Bechterew, …)
  • Mb. Scheuermann
  • Abnützungserscheinungen der Gelenke (Arthrose)
  • Gelenkfehlstellungen
  • Tennisellbogen
  • Frozen Shoulder
  • Impingement, …

Nach Operationen und Verletzungen des Bewegungsapparates
  • Therapie und Rehabilitation nach Arbeits- Freizeit- und Sportunfällen
  • Knochen- und Knorpelverletzungen
  • Kapsel- und Bandverletzungen
  • nach Muskel-, Sehnen– und Nervenverletzungen
  • Sportverletzungen (z.B. Miniskusbeschwerden, Archillessehnenbeschwerden, Bänderriss, Sehnenriss)
  • Rehabilitation nach Gelenksersatz
  • Nachbehandlung nach Knochenbrüchen

Prävention
  • Erhaltung der Beweglichkeit bis ins hohe Alter
  • Muskeldehnung für Hobbysportler
  • Entspannungstechniken
  • Osteoporosevorbeugung
  • Sturzprophylaxe bei Gangunsicherheit …

Arbeitsmedizin
  • Arbeitsplatzanalyse
  • Tätigkeitsanalysen
  • Empfehlungen und Maßnahmen zur ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung
  • Regenerations- und Bewegungsprogramme,...

Es betreuen Sie: